Home » Zur Situation Der Christen in Der Turkei Und in Syrien: Exemplarische Einsichten by Martin Tamcke
Zur Situation Der Christen in Der Turkei Und in Syrien: Exemplarische Einsichten Martin Tamcke

Zur Situation Der Christen in Der Turkei Und in Syrien: Exemplarische Einsichten

Martin Tamcke

Published September 1st 2013
ISBN : 9783447070058
Paperback
269 pages
Enter the sum

 About the Book 

English summary: The Syrian revolution has turned into a civil war and Christians are facing a future that is anything but certain. In Turkey, representatives of the minorities have joined the protests and are demanding fundamental changes inMoreEnglish summary: The Syrian revolution has turned into a civil war and Christians are facing a future that is anything but certain. In Turkey, representatives of the minorities have joined the protests and are demanding fundamental changes in government policy. This anthology edited by Martin Tamcke comprises research and contributions to the current debate and its reception in Germany, thereby providing exemplary insights into the current problems. German description: Aus der Rebellion in Syrien ist ein Burgerkrieg geworden und die Christen gehen einer mehr als ungewissen Zukunft entgegen. In der Turkei aussern sich Vertreter der Minderheiten an der Seite der Demonstranten und fordern einen grundsatzlichen Wandel in der Regierungspolitik. In dem von Martin Tamcke herausgegebenen Sammelband geben Forschungsergebnisse und Beitrage zur aktuellen Diskussion und Rezeption in Deutschland exemplarische Einblicke in die Problematik: Fuhrende Vertreter der Kirchen aussern sich zur schwierigen Lage der Christen, der okumenische Patriarch Batholomaos I. wie Laki Vingas fur die christlichen Stiftungen, Franz Kangler als Leiter der Istanbuler Georgsschule und Claudio Monge vom dominikanischen Zentrum fur interkulturellen Dialog in der Stadt. Julia Kutzenberger untersucht Orham Pamuk in der Spannung von Differenz und Diskriminierung, Dana Ioan analysiert Kurban Saids Madchen vom Goldenen Horn, Monika Bosbach widmet sich dem medialen Echo auf die Ermordung von Hrant Dink. Markus Meckel dokumentiert als Politiker seine Stellung zum Volkermord an den Armeniern, Najeeb Awad betrachtet die von den Missionen gegrundeten Kirchen mit den Augen der Muslime, Katie Tanner prasentiert das Joint Christian Committee for Social Services und Verena Kozman begibt sich gar in heikle Felder der Genderthematik, wahrend Erik Mohns eine kritische Darstellung der Rolle der christlichen Kirchenfuhrer in Syrien als Ethnarchen wagt.